BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 

Verstärkerbusse verkehren nach den Osterferien nicht mehr

21. 04. 2022

Das umfangreiche Verstärkerbussystem im Raum Landshut gibt es nach den Osterferien 2022 nicht mehr. Am Fahrplan ändert sich dadurch nichts. Es wird nur die Kapazität wieder auf das ursprüngliche Niveau gebracht, d.h. statt zwei Bussen verkehrt nunmehr wieder ein Bus.

 

In Stadt und  Landkreis waren es über 50 Fahrten, die an jedem Schultag zusätzlich eingesetzt waren, um vor allem auf den Linien, die von Schülern genutzt werden, eine Entzerrung zu erreichen. Durch mehr Platz in den Bussen sollte das Infektionsgeschehen eingedämmt werden. Die Staatsregierung hatte dieses Verstärkerbussystem nach den Sommerferien, im Herbst 2020, ins Leben gerufen und seither großzügig gefördert, weil damals nach einem längeren Lockdown die Schulen wieder in Präsenz öffneten.

 

Zwischenzeitlich ist das Infektionsgeschehen soweit zurückgegangen, dass die Fortsetzung des Verstärkerbussystems nicht mehr notwendig war. Die Staatsregierung hat die Förderung auslaufen lassen.

 

Derzeit gilt aber noch in allen Bussen die Maskenpflicht: Fahrgäste sind verpflichtet, eine FFP2-Maske zu tragen. Kinder bis zum 6. Geburtstag sind ganz befreit. Jugendliche bis zum 16. Geburtstag müssen nur eine medizinische Maske tragen. Weggefallen ist allerdings die 3G-Regel, d.h. Fahrgäste müssen nicht mehr geimpft, getestet oder genesen sein.